Anleitung für Tichu 1.on.1
Rasante Tichu-Variante für zwei Spieler.
Zum Spiel
Tichu 1.on.1 ist anders als das bekannte 4er-Tichu, hat mit diesem jedoch Gemeinsamkeiten. Natürlich gewinnt der Spieler, der als Erstes keine Karten mehr auf der Hand hat.
Ansonsten gilt es bei Tichu 1.on.1 geschickt und schnell zu sein - sehr schnell. Denn beide Spieler legen gleichzeitig ihre Karten auf zwei Stapel
ab, jeweils entweder eine höhere oder eine niedrigere, aber Vorsicht, Nachziehen nicht vergessen.
Die Sonderkarten sind ebenso mit von der Partie und verleihen Tichu 1.on.1 Variante die nötige Würze.
Vorbereitung
Die Karten werden auf insgesamt sechs Stapel verteilt. Der Kartengeber beginnt bei sich selbst, die Karten nach untenstehender Abbildung auszuteilen.
Jeder Spieler erhält acht Handkarten und hat einen Zieh-Stapel mit 14 Karten zum Nachziehen. Zusätzlich liegt zu seiner rechten noch der Extra-Stapel mit sechs Karten.
Die Spieler nehmen die Handkarten auf, der Zieh-Stapel wird "griffbereit" gelegt. Nun ziehen beide Spieler verdeckt die oberste Karte aus dem
Extra-Stapel zu ihrer Rechten, halten diese verdeckt über die Tichmitte. Jetzt werden beide Karten gleichzeitig offen hingelegt. Hiermit sind die Ablagestapel eröffnet. Das Spiel beginnt.
Spielablauf
Gleichzeitig legen die Spieler in dieser Phase Karten ab. Der Wert der abgelegten Karte muss entweder genau um eins höher oder niedriger sein als der Wert der obersten Karte des jeweiligen Ablage-Stapels. Dabei ist es egal, auf welchen Stapel die Spieler ihre Karten ablegen. Die beiden Ablage-Stapel müssen für beide Spieler gut erreichbar sein.
Genauso wie der Zieh-Stapel, denn nachdem ein Spieler eine passende Karte abgelegt hat, muß er die oberste Karte seines Zieh-Stapels auf die Hand nehmen. Vergisst er dies und hat weniger als acht Karten auf der Hand, muß er sich zum Auffüllen seiner Handkarten beim gegnerischen Zieh-Stapel bedienen. Dieser erhält somit einen Vorteil. Die Regel findet allerdings nur Anwendung solange die Spieler noch über Zieh-Stapel verfügen. Sind diese aufgebraucht, werden die Handkarten weiter ausgespielt. Es gewinnt der Spieler, der keine Karten mehr auf der Hand hat.
Sollte keiner der Spieler ablegen können, wiederholt sich die Anfangsprozedur: Beide ziehen verdeckt die oberste Karte ihres rechten Extra-Stapels und drehen sie gleichzeitig um.


Sonderkarten
Drache
Der Drache kann zu jeder Zeit auf einen der Ablage-Stapel gelegt werden. Sein Wert liegt eins über Ass, dass heißt auf den Drachen kann nur ein Ass gelegt werden. Man kann sozugsagen einen Ablagestapel "sperren".
Phoenix
Der Phoenix kann zu jeder Zeit auf einen der Ablage-Stapel gelegt werden. Der Wert des Phoenix ist um eins niedriger oder höher als die oberste Karte des Stapels. Der Spieler, der die nächste Karte auf den Phönix legt, bestimmt seinen Wert (kann also auch der Gegner sein).
Hund
Der Hund kann zu jeder Zeit auf einen der Ablage-Stapel gelegt werden.
Das Spiel wird unterbrochen, beide Spieler ziehen wieder verdeckt eine Karte aus dem Extra-Stapel zur ihrer Rechten. Gleichzeitig werden die Karten umgedreht und auf vom Spieler ausgesehen rechten Ablage-Stapel gelegt. Es gilt der Wert der obersten Karte auf dem Ablagestapel. Das Spiel geht weiter.
Mah Jong
Der Piep (Mahjong) hat den Wert eins und kann entweder auf eine zwei oder ein Ass gelegt werden.
Der Spieler, der den Mah-Jong abgelegt hat, kann sich den jetzigen Wert wünschen.
Spielende & Wertung
Es gewinnt der Spieler, der keine Karten mehr auf der Hand hat. Die nächste Runde kann beginnen.
Für jede gewonnene Partie erhält der Sieger einen Punkt, wenn der Gegner noch Karten im Zieh-Stapel hat. Zwei Punkte erhält der Sieger, wenn beide Ziehstapel leer sind. Wer als erstes zehn Punkte erreicht
hat, entscheidet das Match für sich.